Wissenswertes

Sie brauchen ein Auto bzw. müssen mobil sein!

Warum? Die theoretische Ausbildung findet in den Räumen der Schule statt. Die praktische Ausbildung wird in folgenden kooperierenden Praxisstätten durchgeführt:

  • St. Franziskus-Hospital Ahlen
  • Haus St. Vinzenz am Stadtpark Ahlen
  • Haus St. Marien am Voßbach Enniger
  • St. Joseph-Heim Neubeckum
  • St. Elisabeth-Hospital Beckum
  • St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen
  • St. Josef-Stift Sendenhorst
  • Josephs-Hospital Warendorf

Sie sind (noch) nicht mobil?

Es besteht die Möglichkeit der praktischen Ausbildung in der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen. Sie findet hier überwiegend unter einem Dach statt. Bitte sprechen Sie uns an!

Finanzielle Aspekte der Ausbildung

Grundsätzlich erhalten Sie eine tariflich geregelte Ausbildungsvergütung.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildung im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme gefördert werden. Ob Ihre individuellen Voraussetzungen hierfür gegeben sind, erfahren Sie bei Ihrer zuständigen Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit. .

Neben dem üblichen Schulmaterial fallen Kosten an für

  • Bücher
  • verschiedene Seminare und Grundkurse
  • eine fünftägige Studienreise
  • Kopierkosten nach Bedarf
  • Dienstschuhe
  • anteilige Kostenübernahme für die zertifizierten Grundkurse in Kinästhetik und Basale Stimulation.

Sie werden natürlich rechtzeitig über anfallende Kosten durch uns informiert.

Wichtig ist außerdem

  • Sie haben Anspruch auf derzeit mindestens 29 Arbeitstage Urlaub im Jahr, davon werden 23 Urlaubstage von uns verplant, es stehen Ihnen weitere Urlaubstage zur freien Verfügung.
  • Dienstkleidung (außer Schuhe) wird kostenfrei gestellt. Sie haben die Möglichkeit, eines unserer Personalappartements während Ihrer Ausbildungszeit kostengünstig zu mieten.