Qualitätspolitik

Maßgeblich für die Qualitätspolitik unseres Krankenhauses ist das Unternehmensleitbild, das unter breiter Beteiligung der Mitarbeiter entwickelt wurde. Das Leitbild beschreibt Grundwerte unserer Unternehmensphilosophie und enthält Aussagen zum christlichen Menschenbild, zur Patienten- und Mitarbeiterorientierung, zur Führung und Zusammen­arbeit, zum Umgang mit der Öffentlichkeit und zu unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

Das für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbindlich eingeführte Leitbild formuliert zentrale Anforderungen und Ziele des Qualitätsmanagements, das im Folgenden näher dargestellt wird.

Das St. Elisabeth-Hospital Beckum führt ein Projekt zur Umsetzung eines umfassenden Qualitäts­management durch. Es orientiert sich an dem krankenhausspezifischen Zertifizierungsverfahren nach proCum Cert/KTQ.

ProCum Cert ist eine Institution der nachfolgend genannten großen Trägerverbände:

  • DeutscherCaritasverband
  • Katholischer Krankenhausverband Deutschlands
  • Ecclesia
  • Diakonisches Werk
  • Deutscher Evangelischer Krankenhausverband

Die Kooperation für Transparenz und Qualität (KTQ) ist ein Zusammenschluss namhafter Spitzenverbände des deutschen Gesundheitswesens: Krankenkassenverbände, Bundesärzte­kammer, Deutsche Krankenhausgesellschaft. Integriert sind die Arbeitsgemeinschaften der wissenschaftlich medizinischen Fachgesellschaften und der deutsche Pflegerat.

proCum Cert beschreibt medizinische und pflegerische Qualitätskriterien, die im Konsens mit den
Partnern im Gesundheitswesen entwickelt wurden.
proCum Cert hat darüber hinaus Qualitätsanforderungen zu  Themen erarbeitet, die kirchliche Krankenhäuser im besondern Maße
prägen und ihr Profil stärken. Dazu gehören Trägerverantwortung, Sozialkompetenz im Umgang mit Patienten und Mitarbeitern, Spiritualität sowie Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

Nach der Selbstbewertung ist für Ende 2006 die Fremdbewertung und Visitation durch die Zertifizierungsgesellschaft proCum Cert/KTQ geplant. Bei der Fremdbewertung werden die Aufzeichnungen der Selbstbewertung analysiert und bei der Visitation in unserem Haus auf Umsetzung überprüft. Sind die Kriterien erfüllt, wird das Zertifikat für drei Jahre vergeben. Danach erfolgt alle drei Jahre eine Selbst- und Fremdbewertung.